Southernmost Point

Der südlichste Punkt der USA

Die Keys sind schön

Southernmost Point in Key West
Southernmost Point in Key West

Viele Urlauber und Touristen fahren nur deswegen nach Key West, um einmal am Southernmost Point zu stehen. Noch weiter südlich kommt man nicht in den USA (oder doch? lies weiter, gleich erfährst du es). Deswegen steht an dieser Stelle die berühmte Markierungsboje, ein beliebtes Motiv für Fotografen und Urlauber in den Florida Keys.

Tatsächlich geht es noch ein klein bisschen südlicher, aber dieser Bereich von Key West liegt in großen Teilen auf einer Militärbasis und ist Sperrgebiet.

Schlange stehen am Southernmost Point

Wer hier schnell seinen Schnappschuss machen will, der sollte sich besonders zu den Zeiten wo das Licht zum fotografieren schön ist, auf eine längere Schlange einstellen. Außer am frühen Morgen und in den späteren Abendstunden ist hier eigentlich immer eine Schlange von Touristen vorhanden, die auf ihren Schnappschuss wartet. Achtung, wer sich dauerhaft hinter die Markierungsboje stellt (also ins Bild!), der sorgt für eine längere Schlange, denn natürlich will jeder Tourist die Boje mit (nur) dem Meer im Hintergrund ablichten, nicht mit anderen Touris.

Früher gab es nur ein Holzschild

Vor der Betonboje gab es nur ein Holzschild, mit dem der südlichste Punkt der USA an dieser Stelle gekennzeichnet war. Auf dem alten Holzschild stand ab 1970 nur noch „The Southernmost Point, of Southernmost City, Key West Fla“. Später hatte sich dies geändert in „The Southernmost Point, In USA, Key West Fla“. 1982 wurde dann die Betonboje errichtet.

The Conch Republic

Heute steht auf der Boje folgende Inschrift:

„The Conch Republic. 90 Miles to Cuba, Southernmost Point, Continental, U.S.A., Key West, F.L., Home of the Sunset“

Damit erinnert die Inschrift an die revolutionären Zeiten von Key West, als am 23.04.1982 die „Conch Republic“ proklamiert wurde, mit der sich viele Einwohner der Florida Keys bis heute identifizieren. Obwohl die Unabhängigkeit von Key West nur einen Tag anhielt, wird der Unabhängigkeitstag bis heute gefeiert.

Key West Geheimtipp:

Es gibt aber einen südlicheren Teil von Key West, der öffentlich zugänglich ist. Wer durch das Bahama Village weiter spaziert kommt an das Fort Zachary Taylor. Zwar kostet der Zugang in die Parkanlage des des Fort Zachary Taylor Historic State Park Eintritt. Dafür erreicht man aber nach wenigen hundert Metern den Strandbereich des State Park. Im Handy kann man auch die Koordinaten (24°32’42.2 „N 81°48’34.5 „W) eingeben. Dort kann man hervorragend nach der Besichtigung des Historischen Viertels von Key West entspannen. Und außerdem liegt man hier auf seinem Handtuch fast 150 weiter südlich in den Kontinental-USA, als die Markierungsboje am Southernmost Point.

Die Keys sind schöner

Tom
Über Tom 9 Artikel
Hallo, ich bin Tom. Ich reise für mein Leben gerne. Die Florida Keys haben mich nicht mehr losgelassen. Für mich der schönste Ort auf der Erde!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*